22. September 2019 Berlin - Friedrichshain - lokal . informativ . aktuell

Rembrandt Burger

Die Idee ist simpel, aber auch genial, wie Rembrandt – niederländischen Künstler des Barocks (* 15. Juli 1606 in Leiden; † 4. Oktober 1669 in Amsterdam) – selbst. Einen weltberühmten Künstler als Vorbild für einen Burgerrestaurant zu nehmen – und das obwohl der Hamburger kein klassisches holländisches Gericht ist –

lesen Sie mehr

Pilatesstudio Vesna Stajic

Liebe Community, ich habe ein Pilatesstudio in Friedrichshain, direkt am Traveplatz, eröffnet! Ich bin professionelle Tänzerin, praktiziere seit 17 Jahren selbst Pilates und seit 5 Jahren unterrichte ich nach der BASI Methode, die die klassische Arbeit und Philosophie von Joseph Pilates aufgreift und sie auf den neuesten Stand der wissenschaftlichen

lesen Sie mehr

111 Jahre Tilsiter Lichtspiele

am 28.02. veranstalten die Tilsiter Lichtspiele ein kleines Rahmenprogramm anläßlich ihrem 111. Jahrestages sowie zeitgleich des 25. Jahrestages ihrer Wiedereröffnung. Symbolisch für Vergangenheit und Zukunft stehend – mit allen Widersprüchlichkeiten und Problemen – zeigen sie an diesem Tag neben dem bewährten Eigenproduktionen aus den 1990er Jahren, die sie zu jedem

lesen Sie mehr

Oberbaumbrücke

Der Begriff Baum bezeichnete – seit dem 13. Jahrhundert im Berliner Umfeld – eine Sperranlage. Diese wurde im Bereich der Spree in Pfahlbauweise errichtet, damit Schiffe den Zoll für transportierte Waren an der Stadtgrenze entrichten konnten. Mit zunehmender Ausdehnung der Stadt verschob sich der „Baum“ flussaufwärts (Oberbaum) und -abwärts (Unterbaum).

lesen Sie mehr

Lichtspiele des Ostens

Einst waren es in Friedrichshain über 30 kleine Kinematographen­theater (später kurz Kino genannt). In der Zeit von 1911 bis 1930 entstanden die Flohkinos, wie man die kleinen Ladenkinos auch nannte, vorallem in Gastwirtschaften. Darin stellte man einen Kinematographen­ auf, um geliehene Stummfilme vorzuführen. Offensichtlich war es kein wirklich einträgliches Geschäft,

lesen Sie mehr
Gabriel Cornelius Ritter von Max

Gabriel-Max-Straße

Gabriel Cornelius Ritter von Max (*1940 in Prag – †1915 in München) – Maler und Illustrator ist der Namensgeber der Straße im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Gabriel Max war der Sohn des Bildhauers Joseph Max und dessen Ehefrau Anna Schumann. Am Anfang und Ende der Straße liegen die Boxhagener Straße und

lesen Sie mehr

Kein Land in Sicht für die Seenotrettung

Das Mittelmeer war 2018 erneut die gefährlichste Seeroute der Welt. Während die EU-Staaten die Häfen schlossen, entstand eine Vielzahl an privaten Initiativen, die sich der Rettung von Menschen in Seenot annahmen. Auch wenn diese Rettung Schiffbrüchiger im internationalen Recht verankert ist, werden viele Seenotrettungsorganisationen mit konstruierten Anklagen überzogen. Die Redaktion

lesen Sie mehr