23. Juli 2019 Berlin - Friedrichshain - lokal . informativ . aktuell

Rembrandt Burger

Die Idee ist simpel, aber auch genial, wie Rembrandt – niederländischen Künstler des Barocks (* 15. Juli 1606 in Leiden; † 4. Oktober 1669 in Amsterdam) – selbst. Einen weltberühmten Künstler als Vorbild für einen Burgerrestaurant zu nehmen – und das obwohl der Hamburger kein klassisches holländisches Gericht ist –

lesen Sie mehr

Lichtspiele des Ostens

Einst waren es in Friedrichshain über 30 kleine Kinematographen­theater (später kurz Kino genannt). In der Zeit von 1911 bis 1930 entstanden die Flohkinos, wie man die kleinen Ladenkinos auch nannte, vorallem in Gastwirtschaften. Darin stellte man einen Kinematographen­ auf, um geliehene Stummfilme vorzuführen. Offensichtlich war es kein wirklich einträgliches Geschäft,

lesen Sie mehr

Burger Jam (Ex Curry Box)

Kurzum, gutes Essen – guter Preis. 5 € für einen Cheeseburger in der 130-Gramm-Variante und 7 € bei der Etwas-mehr-Fleisch-Kombination. Es ist mitten in der Woche zur Mittagszeit und nur wenige Gäste sitzen im urigen und gemütlichen, im Stil eines Diners eingerichteten Restaurant. Das stört uns nicht weiter, weil wir

lesen Sie mehr